Schule

Hier sein, die Welt entdecken, das Leben verstehen.

Im Mädcheninternat am See lernen wir nicht für die Schule, sondern für das Leben.

Möglichst praxisnah. Wissen erschliesst sich aus Freude am Entdecken. Selbständiges Forschen und motiviertes Lernen brauchen aber – vor allem am Anfang – eine gezielte Anleitung durch erfahrene Lehrpersonen. Bei uns gibt es kein «Aufstrecken». Wir fördern das freie Reden und animieren die Schülerinnen dazu, Fragen zu stellen. Denn wer viel fragt, lernt auch mehr. Durch Niveaugruppen in allen Sprachfächern und in Mathematik können die Mädchen dem Unterricht besser folgen und aktiver daran teilnehmen.

Sie sind weder gestresst durch Überforderung noch gelangweilt durch Unterforderung. Wir halten uns an den Lehrplan des Kantons St. Gallen, nehmen aber oft Bezug auf die unterschiedlichen Vorgaben der Herkunftskantone der Mädchen.

Ein weiterer wichtiger Teil des motivierenden Schulalltags sind die Wahlfächer. In klassenübergreifenden Gruppen erweitern die Mädchen ihren Horizont: Szenische Darstellung, Zeichnen, Textiles Gestalten, Töpfern, Gärtnern, Volleyball,  Überraschungen aus der Küche, Laborkurse Bio/Chemie/Physik, Moderne Zeitgeschichte, Rhetorik, English Conversation, Italienisch, English Preliminary Qualification (PET), Buchclub, Chor.

Drei Stufen unter einem Dach.

Viele Mädchen kommen für die sechste Klasse oder das Vorbereitungsjahr und bleiben bis Ende Oberstufe im Mädcheninternat am See. Es ist aber auch möglich nur das Vorbereitungsjahr zu besuchen oder erst in die Oberstufe einzutreten.

Es gibt ganz verschiedenen Wege, selbst ein Eintritt während des Schuljahres ist unter Umständen möglich. Nur eines gibt es nicht: ein Patentrezept.

Primarschule (6. Klasse)

Vorteile:

  • Individuellere Betreuung und Begleitung
  • Intensive Vorbereitung für den Übertritt in die Oberstufe
  • Neues, inspirierendes Umfeld

Aufnahmekriterium:

  • Abgeschlossene 5. Primarklasse

Anschliessend:

  • Vorbereitungsjahr im Internat, Oberstufe entweder im Internat oder zuhause

Vorbereitungsjahr

Vorteile:

  • Zusätzliche Reifezeit für den Übertritt in die Oberstufe
  • Vertiefung des Wissens und des Könnens
  • Erwerb zusätzlicher Sicherheit

Aufnahmekriterium:

  • Abgeschlossene 6. Primarklasse (in Ausnahmefällen sehr begabte 5.-Klässlerinnen)

Anschliessende Schule:

  • Oberstufe entweder im Internat oder zuhause

1.-3. Oberstufe mit Niveaugruppen

Vorteile:

  • Intensives Lernen auf Sekundarschulniveau SG (abgestimmt auf die Vorgaben aller Kantone)
  • Kleine Klassen
  • Zwei Niveaugruppen in Deutsch, Englisch, Französisch und Mathematik 

Aufnahmekriterium:

  • Abgeschlossene 6. Primarklasse oder Vorbereitungsjahr im Internat

Anschliessend:

  • Mittelschulen (Gymnasium, FMS)
  • oder Lehre (teilweise mit Berufsmittelschule)

Nur ein Schritt auf dem Weg in die Zukunft.

Hier sein ist schön. Aber es dauert nicht ewig. Wir begleiten den Berufswahlprozess intensiv, zusammen mit den Eltern. Unsere Schülerinnen haben meist grosse Vorteile bei Schnupperlehren und Bewerbungsgesprächen. Sie haben in der Schule und im Internat eine hohe Wissens-, Selbst- und Sozialkompetenz erworben. Ausserdem dokumentiert  das Internatszertifikat ihren ausserschulischen Einsatz.

Der Anschluss an weiterführende Schulen ist für alle begabten Schülerinnen gewährleistet. Gezielte Vorbereitung auf einen Übertritt erfolgt in der 2. oder 3. Klasse, und zwar ohne zusätzliche Kosten! Aus jahrelanger Erfahrung halten wir das 3. Oberstufenjahr für die persönliche Reifung für sehr entscheidend und empfehlen daher den Übertritt an ein Gymnasium am Ende der 3. Klasse.